KDE • Community • Announcements

KDE 4.1 – Pressemitteilung

Auch verfügbar auf: English | Català | Deutsch | Español | Français | Italiano | Malayalam | Polski | Portuguese | Slovenian | Svenska | 简体中文 | मराठी

Die Gemeinschaft der KDE-Entwickler gibt die Veröffentlichung von KDE 4.1.0 bekannt.

Das KDE-Projekt veröffentlicht eine verbesserte Arbeitsoberfläche, sowie Anwendungen und widmet diese Uwe Thiem.

29. Juli 2008 Die Gemeinschaft der KDE-Entwickler veröffentlichte heute KDE 4.1.0. Diese Version ist die zweite der KDE-4-Entwicklungsreihe, welche neue Funktionen beinhaltet und bringt deshalb neue Anwendungen und neu entwickelte Funktionen – auf der Basis von KDE 4 – mit sich. KDE 4.1 ist die erste KDE-4-Version, welche KDE-PIM – das Anwendungspaket zum persönlichen Informationsmanagement – mit seinem E-Mail-Programm KMail, dem Kalender KOrganizer, Akregator dem RSS-Feedreader, KNode, dem Programm zum Lesen von Newsgroups und zahlreichen weiteren Programmen, welche es in die die Kontact-Oberfläche integriert, beziehungsweise sie mittels dieser zusammenfasst. Abgesehen davon hat Plasma, die neue Arbeitsoberfläche die mit KDE 4.0 eingeführt wurde, den Punkt erreicht, wo sie die alte Obefläche von KDE 3 für die meisten, „normalen" Benutzer ersetzten kann. Wie auch in all unseren vorangegangen, veröffentlichten Versionen, haben wir auch diesmal viel Zeit in die Arbeit an der Entwicklungsumgebung und die zugrundeliegenden Programmbibliotheken – auf welchen KDE aufbaut – investiert.
Dirk Müller, einer der Koordinatoren von KDE in punkto Veröffentlichung von neuen Versionen, spricht von folgenden Zahlen: „In der Zeit von KDE 4.0 bis zu KDE 4.1 wurden 20803 Änderungen am Quelltext, sowie 20803 Änderungen an Übersetzungen auf den Server übertragen. Beinahe 35000 Änderungen wurden in anderen Entwicklungszweigen vorgenommen, einige von ihnen wurden auch in KDE 4.1 übernommen, somit wurden diese nicht einmal mitgezählt." Müller teilt uns außerdem mit, dass die KDE-Systemadministratoren 166 neue Benutzerkonten für Entwickler auf dem KDE-SVN-Server erstellt haben.

Die Arbeitsobefläche von KDE 4.1.
Die Arbeitsobefläche von KDE 4.1.

Die wesentlichen Verbesserungen in KDE 4.1 sind:

  • Das KDE-PIM-Paket ist zurück.
  • Plasma wird „erwachsen".
  • Viele neue und verbesserte Anwendungen und dergleichen …

Im Gedenken an: Uwe Thiem

Die Gemeinschaft der Entwickler von KDE widmet diese Version Uwe Thiem, einem langzeitigen Mitarbeiter im KDE-Projekt, welcher kürzlich an einem plötzlichen Nierenversagen verstarb. Der Tot von Uwe kam vollkommen unerwartet und war wie ein Schock für seine Entwickler-Kollegen. Uwe hat, ziemlich wortwörtlich, bis zu seinen letzen Tagen seines Lebens zu KDE beigetragen, nicht nur in Form von Programmcode. Uwe spielte auch eine wichtige Rolle bei der Informationskampagne für freie Software für Benutzer in Afrika. Mit Uwes plötzlichem Tod hat das KDE-Projekt einen unersetzbaren Teil seiner Gemeinde und einen Freund verloren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, sowie den Hinterbliebenen.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Obwohl KDE 4.1 die erste Version sein soll, welche für Benutzer die schnell auf die neueste Version umsteigen geeignet ist, sind eine Funktionen welche Sie aus KDE 3.5 kennen noch nicht implementiert. Das KDE-Team arbeitet daran und versucht sie in einer der nächsten Versionen verfügbar zu machen. Obwohl es keine Garantie gibt, dass jede einzelne Funktion von KDE 3.5 implementiert werden wird, bietet KDE 4.1 bereits jetzt einen leistungsfähige und funktionsreiche Arbeitsumgebung.
Bitte beachten Sie, dass einige Optionen in der Benutzeroberfläche verschoben wurden, so dass sie im Kontext zu den Daten, die sie verarbeiten, stehen. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich genau umgesehen haben, bevor Sie etwas im Bereich „Bearbeiten" als fehlend berichten.

KDE 4.1 ist ein großer Schritt nach vorne in der KDE-4-Entwicklungsreihe und setzt hoffentlich den Grundstein für weitere Entwicklungen. Das Erscheinen von KDE 4.2 ist für Januar 2009 geplant.

KDE-PIM ist zurück.
KDE-PIM ist zurück.

Verbesserungen

Während das zugrundeliegende System in KDE 4.1 weiter stabilisiert wurde, legte man auch mehr und mehr Wert auf die für die Benutzer sichtbaren Teile. Eine Liste von Verbesserungen in KDE 4.1 findet sich unten. Detaillierte Informationen diesbezüglich finden Sie in den Entwicklungszielen von KDE 4.1 oder im umfangreicheren Plan für Funktionen in KDE 4.1.

Für Benutzer

  • KDE-PIM kehrt in der Version 4.1, mit all den Anwendungen für Ihr persönliches Informationsmanagement und Ihre Kommunikation, zurück. KMail als E-Mail-Programm, KOrganizer als Kalender, Akregator als RSS-Feedreader und weitere Anwendungen sind jetzt im neuen Aussehen von KDE 4 verfügbar.
  • Dragon-Player, ein einfach zu bedienender Video-Spieler feiert sein Debüt.
  • Okteta ist der neue und gut integrierte Hex-Editor.
  • Step, der Physik-Emulator macht das Erlernen der Physik einfach und unterhaltsam.
  • KSystemLog, hilft Ihnen im Überblick zu behalten was auf Ihrem System vor sich geht.
  • Neue Spiele so wie KDiamond (ein „Bejeweled“-Klon), Kollision, KBreakOut und Kubrick machen es Ihnen einfach, eine Pause von Ihrer Arbeit einzulegen.
  • Lokalize, hilft Übersetzern KDE 4 in Ihrer Sprache verfügbar zu machen (falls sie nicht bereits unter den über 50 Sprachen ist, die KDE 4 bereits unterstützt).
  • KSCD, Ihr CD-Spieler am PC, wurde wiederbelebt.
Antworten auf häufig gestellte Fragen wurden in den FAQ für KDE-4-Enbenutzer gesammelt, welche auch lesenswert sind, wenn sie mehr über KDE 4 erfahren möchten.

Dolphins neuer Auswahlmechanismus.
Dolphins neuer Auswahlmechanismus.
  • Dolphin, KDEs Dateiverwalter hat eine neue Baumansicht in der Hauptansicht, ebenso neu ist die Unterstützung von Tabs. Eine neue und innovative Einzel-Klick-Auswahl sollen dem Nutzer das Leben erleichtern und die Kontext-Aktionen "Kopiere nach" und "Verschiebe nach" sind jetzt einfacher zu erreichen. Natürlich steht Konqueror als eine Alternative zu Dolphin bereit und profitiert auch von den erwähnten Funktionen. [Screenshots von Dolphin]
  • Konqueror, KDEs Internetbrowser kann nun bereits geschlossene Fenster und Tabs wieder öffnen. Auch beherrscht er nun weiches scrollen durch Internetseiten.
  • Gwenview, der Bildbetrachter von KDE bekam eine neue Vollbildansicht, eine Vorschaubildleiste für den einfachen Zugriff auf andere Bilder, eine intelligentes Undo-System und Unterstützung für das Bewerten von Bildern. [Screenshots von Gwenview]
  • KRDC, KDEs Client für entfernte Desktops entdeckt entfernte Rechner im lokalen Netzwerk automatisch durch Nutzung des ZeroConf-Protokolls.
  • Marble, der Globus für KDE integriert nun OpenStreetMap und so können Sie Ihren Weg überall mit Free Maps nutzen. [Screenshots von Marble]
  • KSysGuard kann jetzt auch die Ausgaben von Prozessen überwachen und Anwendungen starten. Dadurch müssen Sie nicht mehr Ihre Programme in einem Terminal starten um Herauszufinden was auf dem Rechner vor sich geht.
  • KWin, der Fensterverwalter von KDE mit Compositing-Funktionen wurde weiter stabilisiert und erweitert. Neue Effekte wie Cover-Wechsel und die bekannten "wabbligen" Fenster wurden hinzugefügt. [Screenshots von KWin]
  • Plasmas Einrichtung von Panels wurde erweitert. Der neue Panel-Kontroller macht das Anpassen Ihrer Panel zum Kinderspiel und bietet direkte visuelle Rückmeldung. Sie können auch Panels hinzufügen und diese in unterschiedlichen Ecken der Arbeitsfläche verschieben. Das neue Miniprogramm für die Ordneransicht erlaubt es Ihnen Dateien direkt auf der Arbeitsfläche zu speichern. Sie können keine, eine oder mehrere Ordneransichten auf der Arbeitsfläche speichern um einfachen Zugriff auf Dateien zu haben, mit denen Sie gerade arbeiten. [Screenshots von Plasma]

Für Entwickler

  • Das Akonadi-PIM-Datenhaltungs-Rahmenwerk bietet einen effizienten Weg zur Speicherung und Empfang von E-Mails und Kontaktdaten über Anwendungsgrenzen hinweg. Akonadi unterstützt die Suche in Daten und informiert Anwendungen bei Änderungen.
  • KDE-Anwendungen können u.a. mit Python und Ruby geschrieben werden. Diese Sprachbindungen sind stabil, ausgereift und passend für Anwendungsentwickler.
  • Libksane bietet einfachen Zugriff aus Scanprogramme wie das neue Programm Skanlite.
  • Ein gemeinsames Emoticon-System, welches bereits von KMail und Kopete genutzt wird.
  • Das neue Multimediasystem Phonon für GStreamer, QuickTime und DirectShow9 verbessert KDEs Multimedia-Unterstützung auf Windows und Mac OS.

Neue Plattformen

  • OpenSolaris-Unterstützung von KDE wird gerade in Form gebracht. Weitgehend funktioniert KDE unter OSOL, wobei es noch einige Stolperfallen gibt.
  • Windows-Entwickler können sich Vorschauen von KDE-Anwendungen für ihre Plattform herunterladen. Die Bibliotheken sind bereits relativ stabil, doch sind noch nicht alle Funktionen der kdelibs für Windows verfügbar. Einige Anwendungen laufen sehr gut unter Windows, andere noch nicht.
  • Mac OSX ist eine weitere Plattform, die KDE betritt. KDE on Mac ist noch nicht bereit für den produktiven Einsatz. Multimedia-Unterstützung durch Phonon ist bereits verfügbar, die Integration von Hardware und Suchfunktion ist noch nicht soweit.

Bildschirmfotos

Dolphin

Dolphins neue Baumansicht gibt Ihnen schnelleren Zugriff über Verzeichnisgrenzen hinweg.
               In den Standardeinstellungen ist diese Funktion allerdings nicht aktiviert.
Dolphins neue Baumansicht gibt Ihnen schnelleren Zugriff über Verzeichnisgrenzen hinweg. In den Standardeinstellungen ist diese Funktion allerdings nicht aktiviert.
Nepomuk bietet Tagging und Bewertungen in KDE -- und damit auch in Dolphin.
Nepomuk bietet Tagging und Bewertungen in KDE -- und damit auch in Dolphin.
Symbolvorschau und Informationsleisten bieten visuelle Rückmeldungen und Übersicht.
Symbolvorschau und Informationsleisten bieten visuelle Rückmeldungen und Übersicht.
Finden Sie Ihre Dateien einfacher mit der Filterleiste.
Finden Sie Ihre Dateien einfacher mit der Filterleiste.

Gwenview

Sie können mit Gwenview Verzeichnisse nach Bildern durchsuchen.
Sie können mit Gwenview Verzeichnisse nach Bildern durchsuchen.
Das Öffnen von Dateien von Ihrer Festplatte oder dem Netzwerk ist sehr einfach
			   dank der KDE-Infrastruktur.
Das Öffnen von Dateien von Ihrer Festplatte oder dem Netzwerk ist sehr einfach dank der KDE-Infrastruktur.
Mit der neuen Vorschauleiste kann einfach zwischen Bildern gewechselt werden.
			   Sie ist auch im Vollbildmodus erreichbar.
Mit der neuen Vorschauleiste kann einfach zwischen Bildern gewechselt werden. Sie ist auch im Vollbildmodus erreichbar.
Die seitliche Leiste von Gwenview bietet Zugriff auf weitere Informationen und
			   Aktionen zur Bildbearbeitung.
Die seitliche Leiste von Gwenview bietet Zugriff auf weitere Informationen und Aktionen zur Bildbearbeitung.

Marble

Der Marble-Desktop-Globus.
Der Marble-Desktop-Globus.
Durch die neue Integration von OpenStreetMap in Marble werden auch Informationen zur
			   Personenbeförderung angezeigt.
Durch die neue Integration von OpenStreetMap in Marble werden auch Informationen zur Personenbeförderung angezeigt.

KWin

KWin's desktopgrid visualizes the concept of virtual desktops and
               makes it easier to remember where you left that window you're looking for.
KWin's desktopgrid visualizes the concept of virtual desktops and makes it easier to remember where you left that window you're looking for.
The Coverswitcher makes switching applications with Alt+Tab a real eye-catcher.
               You can choose it in KWin's desktop effects settings.
The Coverswitcher makes switching applications with Alt+Tab a real eye-catcher. You can choose it in KWin's desktop effects settings.
KWin now also has the mandatory wobbly windows (disabled by default).
KWin now also has the mandatory wobbly windows (disabled by default).

Plasma

The new folderview applet lets you display the content of arbitrary
               directories on your desktop. Drop a directory onto your unlocked
               desktop to create a new folderview. A folderview can not only display local
               directories, but can also cope with locations on the network.
The new folderview applet lets you display the content of arbitrary directories on your desktop. Drop a directory onto your unlocked desktop to create a new folderview. A folderview can not only display local directories, but can also cope with locations on the network.
The new panel controller lets you easily resize and reposition panels.
               You can also change the position of applets on the panel by dragging them
               to their new position.
The new panel controller lets you easily resize and reposition panels. You can also change the position of applets on the panel by dragging them to their new position.
With KRunner, you can start applications, directly email your friends
               and accomplish various other small tasks.
With KRunner, you can start applications, directly email your friends and accomplish various other small tasks.
Plasma's Kickoff application launcher has had a facelift.
Plasma's Kickoff application launcher has had a facelift.
You can choose between the Kickoff application launcher and the classic
               menu style
You can choose between the Kickoff application launcher and the classic menu style

Bekannte Probleme

  • Benutzer von NVidia-Karten mit dem Binär-Treiber, der von NVidia angeboten wird, leiden eventuell unter Geschindigkeitseinbußen beim Wechseln und Vergrößern oder Verkleinern von Fenstern. Wir haben die NVidia-Entwickler über dieses Problem unterrichtet, bislang wurde aber noch keine korrigierte Version des Treibers veröffentlicht. Nähere Informationen zum Verbessern der Geschwindigkeit bei der grafischen Darstellung finden Sie in der „TechBase". Nichtsdestotrotz sind wir trotzdem davon abhängig, dass NVidia das das Problem ihres Treibers behebt.

Holen Sie sich’s, führen Sie’s aus, testen Sie’s

Freiwillige und Linux- beziehungsweise Unix-Betriebsystemhersteller haben freundlicherweise Binärpakete von KDE 4.0.80 (Beta 1) für die meisten Linux-Distributionen, Mac OS X und Windows, zur Verfügung gestellt. Werfen Sie einen Blick auf das Softwareverwaltungssystem Ihres Betriebssystemanbieters.

KDE 4.1.0 kompilieren

Quelltext. Der vollständige Quellstext von KDE 4.1.0 kann frei heruntergeladen werden. Anleitungen zum Kompilieren und Installieren von KDE 4.1.0 finden sich auf der KDE-4.1.0-Informationsseite oder in der "TechBase".

About KDE

KDE is an international technology team that creates free and open source software for desktop and portable computing. Among KDE's products are a modern desktop system for Linux and UNIX platforms, comprehensive office productivity and groupware suites and hundreds of software titles in many categories including Internet and web applications, multimedia, entertainment, educational, graphics and software development. KDE software is translated into more than 60 languages and is built with ease of use and modern accessibility principles in mind. KDE's full-featured applications run natively on Linux, BSD, Solaris, Windows and Mac OS X.


Trademark Notices. KDE® and the K Desktop Environment® logo are registered trademarks of KDE e.V. Linux is a registered trademark of Linus Torvalds. UNIX is a registered trademark of The Open Group in the United States and other countries. All other trademarks and copyrights referred to in this announcement are the property of their respective owners.


Pressekontakte

Africa
AJ Venter
Unit 7B Beauvallon Village
13 Sandown Road
West Beach
Cape Town
7441
South-Africa
Phone: +27 83 455 9978
info-africa@kde.org
Asia
Pradeepto Bhattacharya
A-4 Sonal Coop. Hsg. Society
Plot-4, Sector-3,
New Panvel,
Maharashtra.
India 410206
Phone: +91-9821033168
info-asia@kde.org
Europe
Sebastian Kügler
Meloenstraat 17
6543 ZE Nijmegen
The Netherlands
Phone: +31-6-48370928
info-europe@kde.org
North America
Jeff Mitchell
21 Kinross Rd. #2
Brighton, MA 02135
U.S.A
Phone: +1 (762) 233-4KDE (4533)
info-northamerica@kde.org
Oceania
Hamish Rodda
11 Eucalyptus Road
Eltham VIC 3095
Australia
Phone: (+61)402 346684
info-oceania@kde.org
South America
Helio Chissini de Castro
R. Júlio Dias 614, apto 301
Florianópolis, SC 88080-060
Brazil
Phone: +55(48)8806-0858
info-southamerica@kde.org

Global navigation links